Alte Volksbank in Hillscheid

Geschichte der Bücherei St. Josef Hillscheid

1907 wurde die Bücherei als Volksbücherei von den Gemeindeschwestern aus Dernbach gegründet. Es sind siebzig Ausleiher vermerkt. Untergebracht war die Bücherei im damaligen Schwesternhaus Ecke Wiesenstraße/Emser Straße. Sonntags nach dem Hochamt gab es die Möglichkeit zur Ausleihe. Zusammen mit dem amtierenden Pfarrer verwalteten die Schwestern den Buchbestand.

Ab 1941 befand sich die Bücherei im Schwesternhaus in der Schulstraße. Am 22.1954 zog die Pfarrbücherei in einen Raum im neu gebauten Pfarrheim in der Schulstraße 22a. Schon bald wurde auf zwei Räume erweitert.

Maria Best leitete die Bücherei mehr als 50 Jahre, ca. 1945 bis 2002. Seit 1961 waren die Öffnungszeiten freitags 16:30 bis 17:30 Uhr und 19:30 bis 20:30 Uhr. Anfang 1980 wurden die Öffnungszeiten auf Freitag 16 bis 18 Uhr verlegt. Im September 2002 wurde Maria Best als Leiterin der Bücherei verabschiedet. Die Verwaltung und Ausleihe übernahmen Gudrun Gelhard und Gabriele Portugall.

Als das Pfarrheim verkauft wurde, zog die Bücherei erneut um. Seit dem 1. November 2008 befindet sich die KÖB in der Melchiades-Best Grundschule in der Waldstraße. Der helle Raum an der Gebäude-Ecke mit den vielen Fenstern wird auch "Aquarium" genannt.

Alte Bücherei in der Schulstraße